An alle Autohändler: Wir verkaufen unsere Fahrzeuge nicht - rufen Sie uns nicht mehr an!!!

Wir bilden dich zum Fahrlehrer/in aus

Wir sind Ausbildungsfahrschule nach § 35 - Fahrlehrergesetz (FahrlG).

  • Du möchtest dich beruflich verändern? Kein Bock mehr auf schmutzige Hände und Kleidung am Ende des Tages? Dann komm zu uns schnupper in den Beruf hinein, indem du uns bei einigen Unterrichtsfahrten und/oder im Theorieunterricht zuschaust. Unverbindlich und ohne Kosten.

  • Solltest du bereits die Ausbildung in einer Fahrlehrerausbildungsstätte absolviert oder begonnen haben und nun einen Praktikumsplatz in einer Ausbildungsfahrschule suchen, dann melde dich gerne bei uns.

Wie wird man Fahrlehrer

Wer eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Lehrberuf oder eine gleichwertige Vorbildung besitzt, hat bei vorliegen weiterer Qualifikationen (siehe Zugangsvoraussetzungen) die Möglichkeit sich zum/r Fahrlehrer/in ausbilden zu lassen.

Wer Fahrlehrer/in werden möchte, sollte sich selbst für das Autofahren begeistern können. Zudem sollte man gerne mit Menschen, vor allem jungen Menschen, umgehen können und wollen. Interesse an Technik und technischen Vorgängen ist ebenfalls von Vorteil.

Die Ausbildung und Prüfung erfolgt in mehreren Schritten. Im ersten Schritt erfolgt die Ausbildung in einer Verkehrsfachschule (z.B. VPA Filderstadt, Fahrlehrer-Akademie Karlsruhe), wo zunächst alle theoretischen Kenntnisse im Bereich Recht, Technik, Pädagogik, Didaktik, uvm. vermittelt werden. Zudem erfolgt schon recht früh in der Ausbildung die Vorbereitung auf die praktische Fahrlehrprüfung mit und ohne Anhänger. Zum Ende der Ausbildung in der Verkehrsfachschule findet eine schriftliche und mündliche Prüfung statt. Werden alle Prüfungen bestanden, bekommt ihr die Anwärterbefugnis (Gültigkeit 2 Jahre). Mit dieser dürft ihr in das Praktikum starten.

Nach der achtmonatigen Ausbildung in der Verkehrsfachschule folgt nun die Praktikumsphase. Diese wird in einer Ausbildungsfahrschule, wie z.B. unserer Fahrschule, absolviert. Wir zeigen euch wie man Fahrschüler ausbildet, beginnend mit einer Hospitationsphase, also dem Zuschauen. Anschließend bildet ihr unter Aufsicht bereits Fahrschüler aus, in Theorie und Praxis. Gegen Ende der Ausbildung, die min. 4 Monate dauert, erteilt ihr selbständig Unterricht. Sobald ihr euch bereit fühlt, erfolgt eine theoretische und praktische Lehrprobe. Werden diese bestanden, erhaltet ihr die unbefristete Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE.

Zugangsvoraussetzungen

Die Fahrlehrerlaubnis wird erteilt, wenn

  • der Bewerber das 21. Lebensjahr vollendet hat,

  • der Bewerber geistig und körperlich geeignet ist,

  • der Bewerber fachlich und pädagogisch geeignet ist,

  • gegen den Bewerber keine Tatsachen vorliegen, die ihn für den Fahrlehrerberuf als unzuverlässig erscheinen lassen,

  • der Bewerber mindestens eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Lehrberuf oder eine gleichwertige Vorbildung besitzt,

  • der Bewerber im Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse ist, für die die Fahrlehrerlaubnis erteilt werden soll,

  • der Bewerber seit mindestens drei Jahren die Fahrerlaubnis der Klasse B und, sofern die Fahrlehrerlaubnis zusätzlich für die Klasse A, CE oder DE erteilt werden soll, jeweils auch zwei Jahre die Fahrerlaubnis der Klasse A2, CE oder D besitzt,

  • der Bewerber innerhalb der letzten drei Jahre vor Erteilung der Fahrlehrerlaubnis nach § 7 zum Fahrlehrer ausgebildet worden ist,

  • der Bewerber eine Prüfung nach § 8 bestanden hat und

  • der Bewerber über die für die Ausübung der Berufstätigkeit erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache verfügt.

Hinweise

Unzuverlässig im Sinne des Satzes 1 Nummer 4 ist der Bewerber insbesondere dann, wenn er wiederholt die Pflichten gröblich verletzt hat, die ihm nach diesem Gesetz oder den auf Grund dieses Gesetzes erlassenen Rechtsverordnungen obliegen.

Des zweijährigen Besitzes einer Fahrerlaubnis der Klasse CE oder DE bedarf es nicht, wenn der Bewerber um die Fahrlehrerlaubnis der Klasse CE oder DE sechs Monate lang hauptberuflich – als Angehöriger der Bundeswehr, der Bundespolizei oder der Polizei überwiegend – Kraftfahrzeuge der beantragten Klasse geführt oder sich nach Erwerb der Fahrerlaubnis einer 60 Fahrstunden zu 45 Minuten umfassenden Zusatzausbildung in einer Fahrschule auf solchen Kraftfahrzeugen unterzogen hat.

Finanzierung

Ein häufiges Problem, das Interessenten abschreckt den Schritt in den Fahrlehrerberuf zu gehen ist, dass die Ausbildung in der Regel privat finanziert werden muss. Es gibt jedoch verschiedene Wege um auch diese Hürde zu meistern.

Wer sich ernsthaft mit dem Gedanken trägt die Ausbildung zu beginnen, bekommt in Zusammenarbeit mit der VPA in Neuhausen eine Beratung zur Finanzierung des Vorhabens. Eine Möglichkeit ist z.B. die Förderung über BaFöG.

Verkehrsfachschulen - Fahrlehrerausbildungsstätten

Weiterführende Informationen

Der Fahrlehrerverband Baden-Württemberg bietet weiterführende Informationen für Interessenten am Fahrlehrerberuf unter https://www.flvbw.de/infos-zum-beruf-fahrlehrer.html

Ist dein Interesse geweckt?

Wenn du dich umfangreich über die Fahrlehrerausbildung informieren möchtest, bieten wir dir gerne ein persönliches Beratungsgespräch an. Melde dich einfach telefonisch, per E-Mail oder fülle das unten stehende Kontaktformular aus, dann melden wir uns bei dir.

Kontaktformular

* Pflichtfelder



Theorie-Unterricht:

Dienstag* und Donnerstag* von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr.

*an Feiertagen bleibt unsere Fahrschule geschlossen

Unterrichtsplan 2024

Juni 2024
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
       
Juli 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
       
August 2024
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
       

Intensivkurs Pfingsten 2024

Während des Intensivkurses entfällt der Abend-Unterricht

19:00 - 20:30 B-Spezial 02

Fahren mit Solo-KFZ und Zügen B-Spezial 02

19:00 - 20:30 Grundstoff 01

Pers. Voraussetzungen/ Risikofaktor Mensch

19:00 - 20:30 Grundstoff 02

Rechtliche Rahmenbedingungen

19:00 - 20:30 Grundstoff 03

Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen

19:00 - 20:30 Grundstoff 04

Straßenverkehrssystem und seine Nutzung

19:00 - 20:30 Grundstoff 05

Vorfahrt

19:00 - 20:30 Grundstoff 06

Verkehrsregelungen/ Bahnübergang

19:00 - 20:30 B-Spezial 01

Techn. Bedingungen / umweltbewusster Umgang mit Kfz.

19:00 - 20:30 19:00 - 20:30 Grundstoff 07

Geschwindigkeit, Abstand und umweltschonende Fahrweise

19:00 - 20:30 19:00 - 20:30 Grundstoff 08

Andere Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr

19:00 - 20:30 19:00 - 20:30 Grundstoff 09

Verkehrsverhalten bei Fahrmanövern, Verkehrsbeobachtung

19:00 - 20:30 19:00 - 20:30 Grundstoff 10

Ruhender Verkehr

19:00 - 20:30 19:00 - 20:30 Grundstoff 11

Verhalten in besonderen Situationen

19:00 - 20:30 19:00 - 20:30 Grundstoff 12

Lebenslanges Lernen/Folgen von Verstößen

19:00 - 20:30 B-Spezial 02

Fahren mit Solo-KFZ und Zügen

19:00 - 20:30 Grundstoff 01

Pers. Voraussetzungen/ Risikofaktor Mensch

19:00 - 20:30 Grundstoff 02

Rechtliche Rahmenbedingungen

19:00 - 20:30 Grundstoff 03

Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen


Fahren Lernen Max

Fahren Lernen, das Lernsystem vom Verlag Heinrich Vogel, ist bei uns in der Premium-Version für alle Schüler inklusive (Grundbetrag enthält Lehrmaterial). Wir halten die Kombination von Lehrbuch, Praxistrainer und Lern-App für die didaktisch beste Lernvariante. Wenn ihr damit den geführten Lernweg beschreitet, habt ihr die größtmögliche Sicherheit die Theorieprüfung beim ersten Anlauf zu bestehen.


© 2023 | Fahrschule Dirk Pfahl

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein gelungenes Surferlebnis zu ermöglichen. Wir nutzen Cookies in keinem Fall um sie auszuspionieren. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Im Cookie-Control-Center können nicht erforderliche Cookies angepasst und widersprochen werden.